Sportler

Im Wettkampf oder im Training versucht man als Sportler, durch ganzen Körpereinsatz, eine maximale Leistung zu erreichen.

Nicht nur akute Verletzungen, auch ältere Traumata können Bewegungsverluste verursachen:

Da sich unsere Gewebearten sich gegenseitig beeinflussen, kann sich die Ursache der Beschwerden durchaus ganz woanders im Körper befinden. Früher erlebte Verstauchungen, Operationen, Entzündungen oder Prellungen können sich auf diese Art störend im Körper auswirken und im Laufe der Zeit zu ernsthaften Beschwerden führen.

Um diese Mechanismen nachvollziehen zu können, wird der ganze Körper untersucht.

Ziel der Behandlung ist, die Ursache der Beschwerden zu finden und deren mögliche weitere Folgen zu behandeln.  

Voraussetzung für eine gute Gewebekondition ist eine optimale Durchblutung, die vorbeugend auf Verletzungen wirkt.  

  • Sehnenentzündungen (z.B. Tennisarm, Golferarm, Achillessehnen-Beschwerden).
  • Gelenksprobleme (Knorpel, Bänder, Kapsel)
  • Muskelverletzungen und -überlastungen
  • Nacken- und Rückenbeschwerden
  • Leistenbeschwerden
  • Schulter-, Ellenbogen- oder Handgelenksbeschwerden
  • Kniebeschwerden (z.B an Meniskus und Kniescheibe)
  • (Akute) Traumata von Sprunggelenk oder Knie (Verstauchung)
  • Schleimbeutelentzündung