Säuglinge

Während der Geburt ermöglicht die Beweglichkeit des kleinen Körpers und Schädels eines Kindes das Auffangen der großen Kräfte die auf das Ungeborene einwirken. Eine längere oder mitunter eine kurze Geburt kann Folgen für das Wohlergehen des Kindes haben, erst recht natürlich Besonderheiten wie Steißlagen, Zangen-oder Saugglocken-Geburt oder Kaiserschnitt.

Osteopathie erzeugt für Säuglinge auf sanfte Weise Entspannung in blockierten Strukturen und Geweben und stellt die natürliche Beweglichkeit wieder her. Damit lindert sie Beschwerden wie:

  • Kiss-Syndrom, asymmetrische  Körperhaltungen
  • Schlafstörungen
  • Reflux-Beschwerden (Spucken/Aufstoßen)
  • Darmkrämpfe
  • Saug- oder Schluckstörungen
  • Längeres Weinen / Schreikinder
  • Ekzeme oder Allergien
  • Hals-, Nasen- oder Ohrenprobleme